OSTSEE Luft um die Nase

Aktualisiert: 30. März


Unser erster gemeinsamer Urlaub und dann noch so schön :)


Mag euch einwenig mit nehmen an Orte die mich die letzten Monate sehr berührt haben . Ich hab mir immer einen Menschen gewünscht der mit mir die Welt sieht und Erinnerungen schafft die b l e i b e n , nicht nur auf Bildern sondern im Herz . Unser erster gemeinsamer Urlaub - wir haben uns einpaar Tage vorher kennen gelernt , das war im M a i .. diesen Tag werde ich wohl nie vergessen wie du trotz Ausgangssperre mit dem Rad heimlich zu mir gefahren bist und wir uns keinen Moment fremd waren . Wir wollten einwenig raus aus der Stadt um unsere gemeinsame Zeit noch viel mehr geniessen zu können .

Wenn man morgens aus dem Fenster schaut und nur Häuser sieht , wünscht man sich einfach einwenig mehr Weite und ungestört sein .

So sind wir morgens los gefahren und wollten eigentlich "nur " einen Tagestrip an die Ostsee machen , hatten aber Abends noch ein AirBnB angeschrieben und auf der Fahrt bescheid bekommen das wir dort zwei Nächte sein dürfen .

Wie sehr wir uns gefreut haben und wie schön diese Unterkunft einfach war .

Wir haben uns direkt wohl gefühlt und konnten es kaum abwarten alles zu erkunden .







Ich liebe gemütliche Dachböden , was sich mit meiner Höhenangst nicht immer ganz so gut versteht .. aber ich nehme Herausforderungen gerne an :) weil ich weiß wie glücklich es mich macht - auch wenn manchmal nur in Zeitlupe - irgendwann dann endlich dort oben an zu kommen und all das was mir manchmal schwer fällt in dem Moment zu vergessen .






Die Umgebung ist ein absoluter Traum , nicht nur die wunderschönen Reetdachhäuschen - die Wege inmitten von Dünen und Feldern , der Strand - die Weite ..

wenn man ganz weit läuft ist man sogar ganz allein und fühlt sich umgeben von unberührter Natur .








Von klein auf sind wir mit der Familie immer in Bremen gewesen bei meiner Tante , Sie hatte auch ein wunderschönes Reetdach Haus und ich kann mich noch so gut erinnern wie ich dort rein spaziert bin und mich auf einen Stuhl mitten im Raum gesetzt habe und erstmal nur bestaunt hab :D . Mich machen solche kleinen Dinge einfach sehr glücklich und ich finde oftmals etwas was ich in dem Moment nie wieder vergesse . Wie z.b. die einzelnen Strohhalme die am Dach heraus geschaut haben , die Farben und das Muster der Fliessen im Bad .. der Platz der Teekanne und die Kekse die wir früher immer gegessen haben , ein Fenster was mit Pflanzen umarmt ist .. ein Fussboden der Geschichten erzählt und diese Wärme der Menschen , die im Raum so gemütlich beieinander waren . Das schöne ist das ich mich immer wieder daran erinnere wenn ich diese Häuser sehe , manchmal wünsche ich mir das alles nochmal so unbeschwert und gut aufgehoben sein könnte wie es früher war .